Jul 28, 2020

Kirchliche Nachrichten KW 31 32 33 34


Sonntag 02.08.

Wochenspruch für die Woche nach dem 8. Sonntag nach Trinitatis: “ Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.” Eph 5,8b-9

9.30 Uhr Gottesdienst (Pfr Reusch) – Ruth und Boas

 

Sonntag 09.08.

Wochenspruch für die Woche nach dem 9. Sonntag nach Trinitatis: “Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern.” Lukas 12,48

9.30 Uhr Gottesdienst (Pf, Ströbel) – Sulamith und Salomo – Erotik pur; Hoheslied 7,3

 

Sonntag 16.08.

Wochenspruch für die Woche nach dem 10. Sonntag nach Trinitatis: “Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist, dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat!” Psalm 33,12

9.30 Uhr Gottesdienst (Pfr.in Margot Lenz) Abraham und Sara - auf verschlungenen Wegen zum Glück

 

Sonntag 23.08.

Wochenspruch für die Woche nach dem 11. Sonntag nach Trinitatis: “Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.” 1.Petr.5,5b

!!! KEIN GOTTESDIENST IN ROTTENACKER !!!

10.00 Uhr Distriktgottesdienst mit Taufen (Pfrin Richter) in Gamerschwang am See

 

 

 

 

 

 

Kategorie: Aktuelles
Erstellt von: hoppe

Kindertage

Die Plätze für die Kindertage sind voll. Es konnten bis jetzt alle aufgenommen werden.

 

Kastanienfest

Wir sind in der Planung des Kastanienfestes und hoffen, dass er stattfinden kann – in welcher Form auch immer. Die Turn- und Festhalle wird uns in diesem Jahr nicht zur Verfügung stehen. So werden wir zwischen Kirche und Gemeindehaus feiern.

 

Sommerferien 2020

Vom 03.08.2020 bis zum 23.08.2020 ist das Pfarramt wegen Urlaub geschlossen.

Pfarrer Reusch hat vom 03.08. bis 23.08. Urlaub. Kasualvertretung in der Zeit vom

3.-16.08. hat Pfarrer Thomas Ströbel zu erreichen unter 07394 / 916582.

In der Zeit vom 17.-23.08. Pfarrerin Susanne Richter unter  07391 / 53462.

Die Gruppen und Kreise treffen sich in den Ferien nach Vereinbarung.

 

Wir werden diese Gottesdienste nach Anweisung in verkürzter Form feiern. Der KGR hat die Liturgie beschlossen. Es besteht keine Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, aber natürlich dürfen Sie eine mitbringen und aufsetzen, wenn Sie sich dadurch sicherer fühlen. Um den Hygieneabstand zu gewährleisten haben wir die Rückenlehne der Bänke gekennzeichnet. Menschen, die in einem Haushalt zusammenleben, sind nicht an diesen Abstand gebunden. Darum bitten wir alle Mitfeiernden, eigen- und fremdverantwortlich mit den Markierungen umzugehen, denn wenn vier aus einer Familie in einer Bankreihe sitzen, verschiebt sich der Abstand, aber alles kann nicht geplant werden.  Am Eingang/Ausgang steht Desinfektionsmittel bereit. Unsere Kirche ist wie immer tagsüber zur persönlichen Andacht geöffnet.